Velocity Siegerland eröffnet Pedelec Verleihsystem

Du willst direkt aufs Rad?

Velocity Mobility App installieren und losradeln:

Velocity Siegerland eröffnet Pedelec Verleihsystem

„Es ist ein Meilenstein für uns – aber auch für das Siegerland. Wir freuen uns, in unserer Heimat endlich ein nachhaltiges Mobilitätsangebot an den Start zu bringen,“ freute sich Velocity-Geschäftsführerin Yara Stahlschmidt bei der offiziellen Eröffnung der ersten Station vor dem Kundenzentrum der Sparkasse Siegen in der Morleystraße.

Erstmals werden im Siegerland nun elektronisch angetriebene Fahrräder an automatisierten Ladestationen verliehen und dies mit besonderem Augenmerk auf ökologischen wie auch ökonomischen Gesichtspunkten. Für die Startphase führt Velocity 100 E-Bikes an zunächst 18 Ladestationen ein. Insgesamt ermöglichen die elf Partnerunternehmen und Institutionen neben der ersten Ausbaustufe bereits auch die Umsetzung der zweiten Ausbaustufe. So sollen Ende des Jahres 34 Ladestationen im Siegerland aufgestellt werden. Die letzte Ausbaustufe sieht weitere 16 Verleihstationen für das nächste Jahr vor. „Die Einleitung der Verkehrswende ist im Siegerland also in vollem Gange“, so Stahlschmidt.

Auch die kommunalen Partner sind von dem neuen Angebot von Velocity Siegerland sehr überzeugt. „Velocity Siegerland schafft ein Angebot, das uns bisher fehlte“, so Andreas Müller, Landrat des Kreises Siegen-Wittgensteins. Landrat Müller steht voll hinter der Idee des E-Bike-Verleihsystems und unterstützt das Unternehmen auch mit einer Station direkt auf dem Kreishaus-Campus vor dem Kulturhaus Lÿz. Die Bedeutung des E-Bike-Verleihsystems für Siegen hob Stadtbaurat Henrik Schumann, beim Eröffnungstermin noch einmal besonders hervor: „Unser Ziel ist, im Stadtgebiet ein für unsere Topographie geeignetes Verkehrsmittel zu etablieren, das umweltfreundlich ist.“ Deshalb unterstützt die Stadt Siegen das Verleihsystem neben der Übernahme von Stationspatenschaften zudem bei der Suche nach geeigneten Flächen für die Ladestationen. Velocity möchte das Verleih-Angebot über die innerstädtischen Grenzen hinaus etablieren und legt bewusst den Fokus auch auf die Vernetzung der ländlichen Räume des Siegerlands. Die Gemeinde Neunkirchen ist ebenfalls Partnerin und motiviert ihre Bürger: innen zur Nutzung des alternativen Mobilitätsangebots; nicht nur mit errichteten Stationen, sondern auch mit einer weiteren Besonderheit. Bei der Anmeldung in der „Velocity Mobility“ App erhalten alle Neunkirchener: innen die ersten beiden Stunden von der Gemeinde geschenkt und zur anstehenden Europäischen Mobilitätswoche sind weitere Gutscheine für alle Neunkirchener Nutzer: innen geplant.

Unterstützt wird das junge Unternehmen in mehreren Hinsichten von der Sparkasse Siegen. Vorstandsmitglied Burkhard Braach erinnert sich: „Bereits im Februar 2019 fanden erste Gespräche statt, angeregt von der Prof. Burggräf von der Universität Siegen, der uns das vorbildgebende Projekt Velocity der RWTH Aachen präsentierte. Anschließend haben wir den Siegerlandfonds eingebunden und im nächsten Schritt eine Veranstaltung zur Vorstellung der Idee im Gründerwerk organsiert und so bei der Suche weiterer Kooperationspartner unterstützt. Anfang 2021 konnte die Gesellschaft unter Beteiligung des Siegerlandfonds gegründet werden. Wir danken allen, die mit uns an diese Idee geglaubt haben und freuen uns sehr, dass wir heute Velocity Siegen in Aktion erleben dürfen!“ Die Beteiligung des S-Siegerlandfonds und die Bereitstellung von Finanzierungsmitteln trägt aktiv zur Realisierung der Firmengründung bei. Zusätzlich übernimmt die Sparkasse Siegen die Patenschaft für fünf Stationen sowie für 30 E-Bikes in Siegen, Eiserfeld, Weidenau, Kreuztal und in Netphen-Deuz. Mit diesem umfassenden Engagement unterstreicht die Sparkasse auch die eigenen Bestrebungen hin zur Nachhaltigkeit.„Ein mit Ökostrom betriebener E-Bike-Verleih passt hervorragend in die nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft und auch zur Sparkasse. Velocity verwirklicht eine zukunftsweisende Idee, ganz im Sinne unserer nachhaltig ausgerichteten Geschäftsphilosophie“, so Burkhard Braach, Vorstandsmitglied des heimischen Kreditinstituts. „Im Rahmen unserer besonderen Gründungsberatung für Start-Ups und junge Unternehmen möchten wir einen Beitrag zu leisten für die Zukunftsfähigkeit der Region – denn jedes neu gegründete Unternehmen schafft zusätzliche Arbeitsplätze“, so Braach.

Auch die Volksband in Südwestfalen engagiert sich als Werbepartnerin. „Wir freuen uns, mit der Patenschaft für drei Verleihstationen an unserer Hauptstelle in Siegen, in Dreis-Tiefenbach sowie in Netphen einen Beitrag zur flächendeckenden Erschließung des Siegerlandes durch Velocity beizutragen. Mit den Stationen Dreis-Tiefenbach und Netphen öffnen wir, ebenso wie die Sparkasse Siegen, die E-Bike-Tür ins Johannland. Ein tolles, nachhaltiges Projekt.“, so Jens Brinkmann, Vorstand der Volksbank in Südwestfalen eG. Zudem ist die Universität durch die Patenschaft an den zentralen Campus-Standorten eine weitere bedeutende Partnerin von Velocity. Ulf Richter, Kanzler der Universität Siegen, ist von dem Mobilitätsangebot überzeugt: „E-Bikesharing bietet eine zeitgemäße und attraktive Erweiterung des Siegener Mobilitätsangebots, wie sie aus anderen Universitätsstädten gar nicht mehr wegzudenken ist“.

Wie kann das Mobilitätsangebot genutzt werden?
Alle Bürger: innen haben die Möglichkeit, das Angebot von Velocity zu nutzen. Die Registrierung als Velocity-Nutzer: in erfolgt über einen Registrierungslink. Dieser ist sowohl auf der Homepage der Velocity Siegerland (www.velocity-siegerland.de) als auch auf jeder Ladestation veröffentlicht. Dabei wird eine einmalige Gebühr in Höhe von 4,99€ erhoben. Anschließend kann man sich die „Velocity Mobility“ App laden und mit den hinterlegten Daten in der App anmelden. Mithilfe dieser App kann man sich ein E- Bike reservieren, ausleihen, zwischenschließen und es an einer beliebigen Velocity- Station zurückgeben. Für die Startphase vergibt die Velocity bei einer Registrierung ein exklusives Startguthaben von 5€, welches für mehrere Buchungen eingesetzt werden kann.

Der Tarif
Die Abrechnung erfolgt zeitbasiert. Mit dem zur Startphase angebotenen Standard-Tarif zahlen die Nutzer: innen 1,99€ für die ersten 30 Minuten. Danach wird jede weitere Minute mit 0,09€ abgerechnet. Buchungen sind stets über das eigene Profil in der App einsehbar.

Die Velocity-Stationen im Siegerland
Die Ladestationen sind kreisweit verankert. Von Kreuztal, über Weidenau, Geisweid, und der Siegener Innenstadt bis nach Neunkirchen sowie wichtige Uni-Standorte sind miteinander vernetzt. Eine genaue Übersicht über alle Stationsstandorte ist über die Sharing-App, auf Social Media sowie auf der Homepage der Velocity Siegerland einsehbar.

Wie geht es nun weiter?
Ein erhebliches Interesse an den nächsten Ausbaustufen und der Beteiligung weiterer Stationspatenschaften besteht, so dass bis Ende des Jahres der Aufbau von insgesamt 34 Stationen geplant ist.
So unterstützt auch die Stadt Kreuztal das Vorhaben der Velocity. Neben der Bereitstellung von städtischen Flächen übernimmt die Stadt Kreuztal Stationspatenschaften in der Fritz-Erler-Siedlung und am Bahnhof Kreuztal im Rahmen der städtischen Radverkehrsförderung.
Auch Partner wie die Marien Gesellschaft Siegen, den Siegener Versorgungsbetrieben sowie der Kreiswohnungsbau- und Siedlungsgesellschaft mbH Siegen sehen den Bedarf an Verleihstationen und ermöglichen die weitere Vernetzung der Verleihstationen von Velocity.

Das Siegerland heißt die Velocity herzlich Willkommen: Auf die Sattel, fertig, los!

(v.l.n.r. Andreas Berkenkopf, Yara Stahlschmidt, Maria Boole, Marcel Fritz)

Ansprechpartner Andreas Berkenkopf

de_DEGerman

Du hast eine Frage zu unserem Verleihsystem? Wir helfen dir gerne weiter!

Schau gerne vorab bei unseren FAQs rein. Hier haben wir die relevantesten Fragen rund um den Mietprozess zusammengefasst.